Bogen - Recurve, Compound u. v. m.

ZInformationen zum Thema Bogen – Recurve, Compound u. v. m.:

Wir bieten Ihnen sorgfältig ausgewählte, hochwertige Bogen aus verschiedenen Materialien zu Top-Preisen. Ob Sie sich für die traditionelle Variante des Bogenschießens nach Gefühl interessieren, gern technische Hilfsmittel für den möglichst präzisen Schuss nutzen möchten oder für Ihr Kind einen robusten Bogen suchen, der bei fröhlichen Spielen als Indianer, Ronja Räubertochter oder Robin Hood lange Freude macht – bei uns werden Sie fündig! Wir führen Langbogen, Recurvebogen, Compoundbogen sowie unter anderem Fiberglasbögen für Kinder und Jugendliche. Und natürlich liefern wir auch das passende Zubehör für Ihren Bogensport von Pfeilen und Zielscheiben über Köcher und Armschutz bis zu Spannschnüren und Sehnenwachs. Wir beraten Sie gern persönlich!

Die Geschichte des Bogens geht wahrscheinlich mehr als 60.000 Jahre zurück, wobei Funde von steinernen Pfeilspitzen als indirekter Beweis gelten können. Einfache Bögen in D-Form sind bereits im Mesolithikum nachgewiesen, erste Felsmalereien von Recurvebogen stammen aus dem Frühneolithikum. Während Langbögen parallel existierten, entwickelten sich in der Antike bei Steppenreitervölkern und im Orient kürzere Bogenformen, die leichter zu Pferde eingesetzt werden konnten. Um trotz der kürzeren Wurfarme genug Energie umsetzen zu können, waren diese Kurzbögen mit Recurves (zurückgebogenen Enden) ausgestattet und aufwendig in Kompositbauweise konstruiert (also mit Schichten aus Tiersehnen oder Horn verstärkt). Auf feuchte Witterung und Nässe konnte die natürliche Verleimung solcher Bögen jedoch empfindlich reagieren. 
Der berühmte englische Langbogen erlebte seine Blütezeit im europäischen Hoch- und Spätmittelalter, war auf den Schlachtfeldern dieser Zeit gefürchtet und wurde bis in die

Mitte des 17. Jahrhunderts verwendet, danach jedoch zunehmend von Musketen verdrängt. Im 19. Jahrhundert erlebte der Bogen als Jagdwaffe und Sportgerät einen neuerlichen Aufschwung. Moderne Materialien wie glasfaser- oder kohlenstofffaserverstärkte Kunststoffe machen die heutigen Bögen leicht, robust und witterungsbeständig. In den 1960er-Jahren erfand Holless Wilbur Allen in den USA den Compoundbogen, der durch seine drehbaren Räder (Cams) und die Hebelwirkung eine erhebliche Reduzierung des Kraftaufwands und damit ein ruhiges Zielen und sehr präzise Schussergebnisse ermöglicht.

Moderne Hightech-Materialien spielen heute auch bei der Herstellung von Pfeilen eine große Rolle. Wir haben für Sie Pfeile aus Glasfiber, Carbon und Aluminium im Sortiment, aber auch Pfeile aus Naturmaterialien wie verschiedenen Hölzern oder Bambus.
Und noch ein Tipp vom Fachmann: An einem zu starken Bogen werden Sie keine Freude haben. Wählen Sie für den Anfang lieber ein Modell mit austauschbaren Wurfarmen (Take Down), sodass Sie die Stärke anpassen können, wenn Ihre Kraft zugenommen hat.

Aus unserem Angebot an Bögen, Pfeilen und Zubehör: