Rüstungen, Schild und Helm

Zur Information den Rüstungen, Schild und Helm

Die Rüstungen sowie Rüstzeug, Schildern und Helmen kaufen und hier sehen Sie unsere Auswahl. Die ersten Rüstungen, Helme und Beinschutz sowie Schilder waren aus Leder. Bereits ab 710 v. Chr gab es Rüstungen mit Metallschuppen auf Büffelhaut genäht, dann folgten Metallrüstungen. Der Vorteil der Lederrüstung ist das Gewicht und die Beweglichkeit gegenüber einer Metallrüstung.

Die Lederrüstung wurde an besonders gefährdeten Stellen durch Knochen oder auch Metall verstärkt. Der Vorteil der Metallrüstung war natürlich ihre fast Undurchdringlichkeit. Der Nachteil war ihr hohes Gewicht und man ist in der Beweglichkeit sehr eingeschränkt. Die Metallrüstung kamen seit dem Spätmittelalter als Plattenrüstungen. Die Germanen hatten Fußkämpfer mit geschupptem Überwurf. In Deutschland waren die Ursprünge der Plattnerkunst die Städte Nürnberg, Augsburg, München und Innsbruck.

Hier auch unsere Helme zum Kaufen und hier sehen Sie unsere Auswahl. Sie sehen hier 3 Warengruppen. Diese teilen sich auf in RitterhelmRömerhelm und Samurai Helm. Die Samurai Helme oder auch Kabuto genannt haben ein Standardmaß. Die Ritter- und Römerhelme werden auf Ihre Maße angefertigt.

Sie haben hier auch in der Regel die Auswahlmöglichkeit unterschiedlicher stärken bzw. Dicke als 1mm Standardausführung und gegen Aufpreis kann der Helm in folgenden Stärken auch angefertigt werden: 1,5 mm oder 2,0 mm. Der Helm eines Samurai war das wichtigste Ausrüstungsteil. Dieser wurde oft so abschreckend gestaltet das der Gegner dachte er kämpft gegen einen Dämon, also führten schon die Samurai in alten Japan psychologische Kriegsführung sehr erfolgreich durch.