Schaukampfschwerter

Informationen zu unseren Schaukampfschwertern:

Wir bieten Ihnen eine große Auswahl an sehr hochwertigen Schaukampfschwertern aus verschiedenen Epochen: Von Römer-Schwertern (Gladius) über Wikinger-Schwerter und klassische Schwerttypen des Mittelalters bis zu Rapieren und Degen der Renaissance.

Bei vielen Schaukampfschwertern, die wir extra für Sie vom Schmied anfertigen lassen, haben Sie die Möglichkeit, aus verschiedenen Optionen zu wählen: Häufig können Sie die Schlagkante, die Art der Griffwicklung, die Befestigungsart des Knaufs (vernietet oder verschraubt), die Oberflächenbehandlung (poliert oder nicht) und die Gestaltung der Klingenspitze selbst festlegen und sich so ein individuelles Schwert nach Ihren Wünschen anfertigen lassen. Folgende Arten von Schaukampfschwertern können Sie bei uns kaufen: Einhandschwerter, Anderthalbhänder, Zweihandschwerter. Verschiedene Scheiden und Schwertgehänge aus Leder runden unser Angebot ab.

Für den Schaukampf empfehlen wir eine Schlagkante von 3 mm sowie eine abgerundete Klingenspitze:

Schlagkante von 3 mm

Sinnvollerweise beginnt das Training der Techniken zunächst mit Holzschwertern, bevor Sie auf die schwereren Stahlwaffen umsteigen. Jedoch kann auch ein stumpfes Schwert schwere Verletzungen hervorrufen, sehr gute Kontrolle über die Waffe sowie geeignete Schutzausrüstung sind daher für das Training und Aufführungen unbedingt erforderlich!
Ein gutes Schaukampfschwert sollte einen durchgehenden Klingenerl haben, der am Knauf verschraubt oder vernietet ist. Beide Arten der Befestigung haben Vor- und Nachteile: Ein verschraubter Knauf kann bei Lockerung durch Gebrauch problemlos selbst wieder nachgezogen oder wenn gewünscht auch ausgetauscht werden (zum Beispiel, um dem Schwert eine neue Optik zu geben), während man für einen neuen vernieteten Knauf die Hilfe eines Fachmanns braucht (allerdings sitzt ein vernieteter Knauf auch deutlich fester und wird von vielen Kämpfern als stabiler angesehen).

Zum Thema Scharten und Klingenbruch: 
Die Fechtweise sowie der pflegliche Umgang mit Ihrem Schwert haben großen Einfluss auf seine Lebensdauer! Ob Sie Schneide gegen Schneide (oder mit der Breitseite der Klinge) parieren, ob Sie präzise und kontrolliert fechten oder wild dreinschlagen, wird sich an der Klinge ablesen lassen. Scharten sind kein Garantiefall, sondern entstehen bei häufigem Gebrauch zwangsläufig mit der Zeit. Bitte beheben Sie Scharten umgehend, um weitere Schäden zu verhindern und Ihre Trainingspartner vor Verletzungen durch scharfe Kanten und umherfliegende Splitter zu schützen! Jeder Einsatz erfolgt auf eigene Gefahr.
Bei unsachgemäßem Gebrauch kann jede Schwertklinge brechen, wofür es auch genügend historische Belege gibt. Wir können daher keine grundsätzliche Garantie geben (das kann kein seriöser Händler!), für nachweisbare Materialfehler leisten wir aber natürlich Ersatz.

Viel Spaß mit Ihrem Schaukampfschwert!

Aus unserem Angebot an Schaukampfschwertern: