Brandenburg Rapier circa 17.Jhd + scharf

Art.Nr.:
501409
Lieferzeit:
sofort lieferbar sofort lieferbar
299,00 EUR
inkl. 16 % MwSt., zzgl. Versand
zzgl. 6,00 EUR Sperrgutzuschlag


Das Brandenburg Rapier circa 17.Jhd günstig kaufen » hier
Dies Brandenburg Rapier ist nach Vorlage aus circa dem 17. Jahrhundert.
Dieses Rapier hat einen schön gestalteten Metallkorb und Die Klinge ist scharf und aus Kohlenstoffstahl.
Das Rapier war die Antwort der Renaissance der Schmiede für die Käpfereine leichte zivile Waffen abzufertigen, die in engen Gassen, der städtischen Straßen und für Duelle verwendet werden konten.

Obwohl im allgemein das Rapier mit Adligen verbunden wird, wurde das Rapier von Männern aller Gesellschaftsklassen verwendet. Es hat eine Klingenform ideal zum Stechen, dies ist ideal für enge Räume. Die Rapierklinge ist lang und schlank. Die Verletzungen mit dem Rapier hatten keine beindruckenden Wunden wie Hiebwaffen, waren aber umso gefährlicher.

Selbst eine Wunde von ein paar Zentimetern war schwer zu behandeln, da kritische Organe nicht weit unter der Haut liegen. Diese Qualitäten betont die Notwendigkeit der Fechter für Timing und geschickte Schläge und für wenig Kraft. Nötig war eine Tötung auf einen ungepanzerten Feind mit dem Rapier durch zu führen.

Schwerter aus Kohlenstoffstahl benötigen Nelkenöl, damit diese nicht rosten.
Dieses bekommen Sie als gesamtes Pflegeset oder als einzelne Flasche im Ordner Zubehör/ Pflege.

Daten zum Brandenburg Rapier:

  • Klingenmaterial: 1065 Kohlenstoffstahl
  • Gesamtlänge: 112,5 cm
  • Länge der Klinge: 91 cm
  • Griff: 14,5 cm
  • Klingenbreite an der Parierstange: 2,5 cm
  • Gewicht ohne Schwertscheide: 1 kg
  • Klingen Härte: 45 - 50 HRC
  • Schneide: ist scharf
  • Typ: Echtes Kampfschwert
Facebookbund-logoklein-2.jpg Twitter - SchwertShopyoutube linkpinterest